Winterhuder Marktplatz 6-7a - 22299 Hamburg (Winterhude)
040 - 460 56 45

previous arrow
next arrow
Slider

Wurzelbehandlung in Hamburg (Winterhude)

Wurzelentzündung behandeln

Zähne bestehen nicht nur aus harter Zahnsubstanz. Im Inneren befindet sich die sogenannte Pulpa, das Nervengewebe des Zahnes. Ist der Zahn durch einen Unfall oder eine tiefgehende Karies geschädigt, können Bakterien diesen Zahnnerv befallen und eine schmerzhafte Entzündung verursachen.

Diese äußert sich vor allem durch eine hohe Klopf- und Druckempfindlichkeit, stark pochende Zahnschmerzen und einer erhöhten Wärmeempfindlichkeit.

Verläuft die Entzündung chronisch, stirbt der Zahnnerv ab und Sie spüren im Nachgang weder Kälte- noch Wärmereize. Auch die Schmerzen klingen ab. Unbehandelt kann die chronische Entzündung jedoch trotzdem auf das umliegende Gewebe übergreifen und z.B. Abszesse oder Knochenhautentzündungen verursachen.

Um den betroffenen Zahn langfristig zu erhalten und Spätfolgen zu verhindern, ist daher eine Wurzelbehandlung notwendig.

Wie wird eine Wurzelbehandlung in Hamburg (Winterhude) durchgeführt?

Bei einer Wurzelbehandlung muss die entzündete Pulpa vollständig aus den Wurzelkanälen des Zahnes entfernt werden. Da Pulpa und Kanälchen extrem klein und eng sind, gehören Wurzelbehandlungen wegen ihrer Schwierigkeit zu den anspruchsvollsten Tätigkeiten von Ihrem Zahnarzt in Hamburg (Winterhude).

In der Zahnheilkunde wird das Fachgebiet der Wurzelbehandlungen auch als Endodontie bezeichnet.

Nach vorheriger Betäubung wird der Zahn von oben eröffnet und die Pulpa freigelegt. Anschließend wird das Pulpagewebe mit speziellen Instrumenten vollständig entfernt und der Hohlraum desinfiziert. In manchen Fällen kann es sein, dass für einige Tage eine medikamentöse Einlage in den Zahn eingebracht wird, um ihn zu beruhigen.

In der letzten Behandlung wird das Innere des Zahnes bis knapp vor die Wurzelspitze(n) mit einer sogenannten Wurzelfüllung ausgefüllt. Ziel ist es, dass im Zahninneren keine Hohlräume mehr bleiben, in denen sich Bakterien vermehren könnten.

Ist die Wurzelfüllung nur unzureichend durchgeführt, besteht die Gefahr einer erneuten Entzündung. Um Fehler auszuschließen, kontrollieren wir den gefüllten Wurzelkanal immer über ein Röntgenbild.

Mit einer Wurzelbehandlung in Hamburg (Winterhude) ist es möglich, entzündete Zähne weiterhin für die Kaufunktion im Gebiss zu erhalten. In der Regel ist hierfür aber eine Stabilisierung mit einer Krone notwendig.

Sie haben Fragen zum Thema Wurzelbehandlung in Hamburg (Winterhude)? Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Beratungstermin unter 040 – 460 56 45 oder bequem online.

Wir freuen uns, Sie bald in unserer Praxis begrüßen zu dürfen.

Rate this post

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen